20 Jahre GPORTAL: Interview mit Nils, Erschaffer von Fjordur Background

20 Jahre GPORTAL: Interview mit Nils, Erschaffer von Fjordur

29. August 2023
5 Minuten zu lesen

Zu unserem 20-jährigen GPORTAL Jubiläum haben wir nicht nur Events, Blogs und weitere spannende Punkte geplant, wir haben ebenfalls ein Interview mit unserem Kollegen und dem Erschaffer der Fjordur-Map für ARK: Survival Evolved: Nils alias Nekatus vorbereitet.

Interviewer

Hi Nils! Schön, dass es die Möglichkeit gibt, ein Interview mit dir führen zu können und dich somit besser kennenzulernen! Ich habe direkt eine erste Frage an dich: Wie kam es denn überhaupt dazu, dass du mit dem Thema Modding in Berührung kamst?

Nils

Als ich damals in meiner Ausbildung war, habe ich diese während der Probezeit verloren und da ich zu diesem Zeitpunkt generell viel ARK spielte, dachte ich mir, dass ich das Modden ja einfach mal ausprobieren könnte. Da ARK mir als Spiel an sich schon sehr gut gefiel und ich die Grafik superschön fand und immer gern Dinge erschaffe, wollte ich es unbedingt einmal ausprobieren und irgendwie bin ich dann heute hier gelandet.

Interviewer

Wir sind auf jeden Fall sehr froh, dass du genau hier gelandet bist. ARK gefiel dir also von Anfang an sehr gut, wie sieht es denn mit anderen Spielen aus? Kam auch ein anderes Spiel in Frage?

Nils

Zu dem Zeitpunkt kam kein anderes Spiel in Frage, da ich sowieso schon viel ARK spielte und auch etwas Erfahrung mit der Unreal Engine sammeln konnte. Außerdem ist das Modding in ARK generell sehr frei, was das Thema Begrenzungen angeht.

Interviewer

Es klingt auf jeden Fall so, als hätte sich alles zum richtigen Zeitpunkt perfekt zusammengefügt. Woher hast du dir denn die ganze Inspiration für die Fjordur-Map geholt?

Nils

Meine Inspiration für Fjordur habe ich vor allem aus der nordischen Mythologie gewonnen, aber ebenso hat mich das Herr der Ringe-Universum inspiriert. Passend dazu befand ich mich im Urlaub auf Island, als ich gerade mit Fjordur angefangen hatte und habe mir auch da ordentlich Inspiration holen können.

Interviewer

Die Natur auf Island ist natürlich optimal dafür geeignet, sich Inspiration für solch eine nordisch angehauchte Map zu holen, du hast es auf jeden Fall sehr gut umgesetzt! Gibt es irgendwelche Insider-Tipps, die du an die Spieler von Fjordur weitergeben kannst?

Nils

Tatsächlich nicht, denn ich muss sagen, dass die meisten Spieler meine Map wahrscheinlich besser kennen als ich selbst.

Interviewer

Das ist doch auch ein super Statement dafür, wie gut Fjordur bei den Spielern von ARK ankommt. Gibt es rückblickend etwas, was du gerne beim Erstellen oder Planen von Fjordur anders gemacht hättest?

Nils

Eigentlich nicht wirklich etwas, allerdings hätte ich gerne die Oberfläche von Fjordur sehr viel größer gemacht, vielleicht auf Ragnarok-Größe. Die Oberfläche von Fjordur ist aktuell nur ⅓ von der Ragnarok-Map und im Nachhinein betrachtet hätte ich viel mehr Platz gebraucht, um mehr coole Gebiete erstellen zu können. Abgesehen davon hätte ich aber vermutlich alles genauso gemacht, wie es jetzt ist.

Interviewer

Hört sich doch gut an! Aber eine Frage interessiert mich doch sehr: Kannst du ARK überhaupt noch sehen und spielst du es noch in deiner Freizeit, ohne dass es mit Arbeit verbunden ist? Hast du ansonsten noch weitere Games, die du gern zockst?

Nils

Seit ein paar Monaten spiele ich ARK tatsächlich gar nicht mehr und davor nur noch vereinzelt, aber lange nicht mehr so viel wie früher. Seitdem ich mich natürlich dem Modden für ARK gewidmet habe, ist mir auch etwas der Spielspaß verloren gegangen, aber ich denke, dass sich das ändern wird, sobald ARK: Survival Ascended veröffentlicht wird.
Ansonsten spiele ich aktuell sehr viel Diablo 4 und WoW.

Interviewer

Es ist natürlich verständlich, dass der Spielspaß an ARK für dich aktuell etwas liegen geblieben ist. Gibt es denn geplante Projekte für die Zukunft?

Nils

Ja, die gibt es, aber dazu werde ich noch nichts verraten :D

Interviewer

Alles klar, aber dann dürfen wir auf jeden Fall gespannt sein. Wie hyped bist du denn auf ARK: Survival Ascended und ARK 2 und was hältst du von ARK 2?

Nils

Auf ARK 2 bin ich gar nicht gehyped, da mich das Spiel bisher völlig kalt lässt. Mein Hype liegt da schon eher bei ARK: Survival Ascended, dem ARK Remaster. Das wird hoffentlich ein großer Schritt nach vorne für die Survival-Game-Branche und ich hoffe natürlich auf noch besseren Mod Support und dutzende Verbesserungen. Da die Unreal Engine 5 an sich schon extrem viel bietet, bin ich sehr optimistisch, was das ARK Remaster angeht und denke, dass das etwas ganz Großes werden könnte.

Interviewer

Das wäre natürlich vor allem für die Spieler von Survival-Games zu wünschen und wir warten auch gespannt auf das Remaster von ARK. Eine letzte Frage habe ich noch an dich, bevor wir mit dem Interview durch sind. Hast du geplante Projekte für andere Spiele?

Nils

Nein, überhaupt nicht. Ich modde ausschließlich für ARK. Abgesehen davon habe ich neben meinen ARK Projekten auch gar keine Zeit mehr dafür, noch andere Projekte anzufangen.

Interviewer

Dann warten wir ab, was wir noch so von dir hören und sehen werden, und ich danke dir für das Interview und wünsche dir für deine weiteren Projekte viel Erfolg!

20% auf alle neuen Gameclouds