Minecraft Mining  für Einsteiger Background

Minecraft Mining für Einsteiger

5. Dezember 2023
7 Minuten zu lesen

Wir wissen, was du fragen wirst: Warum sollte ich einen Artikel über Minecraft Mining, also das Abbauen von Stoffen in Minecraft, lesen, wenn ich ein erfahrener Spieler bin?

Minecraft Mining

Nun, weil Minecraft Mining einen Platz im Rampenlicht verdient hat. Egal, ob du ein Minecraft-Anfänger oder ein kubischer Veteran bist, Minecraft Mining ist einer der wichtigsten Aspekte des Spiels. Es mag einfach sein und etwas, das du am ersten Tag durch Experimentieren im Spiel lernen kannst. Einige Informationen können dir jedoch Zeit und Geduld ersparen. Schließlich kann dich ein kleiner Fehler beim Minecraft Mining wertvolles Material kosten.

Warum wir das Minecraft Mining nicht vergessen sollten

Selbst wenn du noch nie etwas von Minecraft gehört hast, ist es offensichtlich: Abbauen (to mine) + Herstellen (to craft) = Minecraft. Der sogenannte Bergbau, das Minecraft Mining, ist im Grunde eine der beiden Komponenten des Spielnamens. Du baust ab und du bastelst. So baut und gestaltet man seine Welten. Also ja, Minecraft Mining ist ein grundlegender Prozess. Daran wirst du nicht vorbeikommen, wenn du das Spiel genießen willst. Wenn du im Kreativmodus spielst, musst du natürlich nicht abbauen, um Ressourcen zu erhalten. Wenn jedoch Blöcke im Weg stehen, kannst du sie mit Minecraft Mining loswerden. Du denkst vielleicht nicht so, aber selbst Dreck ist eine Ressource, die du durch Minecraft Mining erhältst. Schließlich geht es beim Minecraft Mining nicht nur darum, Blöcke zu zerstören und die fallen gelassenen Gegenstände in einem Minenschacht einzusammeln. Nun, technisch gesehen ist das ein Teil des Bergbaus. Aber auch das Sammeln von Erde, Sand, Blättern oder Holz zählt zum Bergbau. Regel #1: Das Zerstören von Blöcken im Spiel kann als Minecraft Mining angesehen werden.

mcblog-mining-gallery3.png

Wie man in Minecraft abbauen kann

Nachdem wir nun festgestellt haben, dass Minecraft Mining eine grundlegende Aktivität ist, wollen wir uns ansehen, wie es funktioniert. Zunächst einmal die Grundlagen:

  • die linke Maustaste gedrückt halten = abbauen

Das ist im Grunde alles. Allerdings gibt es noch ein paar Besonderheiten. Da Minecraft Mining oft mit Minen und Erzen in Verbindung gebracht wird, gibt es einen Unterschied zwischen der Grundaktivität und der intensiven Schatzsuche, die auch als Minecraft Mining bezeichnet werden kann. Schauen wir uns das mal an. Die Methode, die du wählst, kann von deinen Zielen abhängen (wie z.B. Ressourcen zu erhalten, zu erforschen oder unterirdische Strukturen zu schaffen) und verschiedene Ausrüstungen können dann notwendig sein. Hier ist ein sehr grundlegender Leitfaden, wie man in Minecraft Mining betreibt oder zumindest einige Dinge, die man beachten sollte:

  1. bereite deine Werkzeuge und Ressourcen vor (natürlich!)
  2. wähle eine Abbaumethode (vertikal oder horizontal? In Höhlen?)
  3. Sicherheitstipps (nimm bring das mit: Rüstung, Lichtquellen ... du weißt schon, jeder Schutz ist gut)
  4. Verarbeitung der Ressourcen (denn Eisenerz ist noch kein Barren)

Kurz gesagt: Du könntest Gefahren in Form von Zombies, Skeletten, wütenden Spinnen oder anderen Mobs begegnen, die in der Dunkelheit hocken. Deine Methode ist wichtig, also denke darüber nach, bevor du in die Tiefen von Minecraft hinabsteigst. Erz abbauen ist cool, aber nicht immer so einfach. Das ist, wo Minecraft Mining-Tipps nützlich sind.

mcblog-mining-gallery4.png

Minecraft Mining-Tipps

Nochmal: Minecraft Mining ist grundlegend. Trotzdem wird man Fehler machen. Egal, ob du neu im Spiel bist oder ein erfahrener Spieler, es besteht immer die Möglichkeit, dass du etwas vergisst. Hier sind also einige Tipps, um deine Mining-Erfahrung zu verbessern:

  1. Wenn du bei bestimmten Blöcken das falsche Werkzeug verwendest, kann das das Minecraft-Abbauen verlangsamen oder, im Falle von Erzen, den Block zerstören, ohne dass die Ressource droppt.
  2. Trag immer Fackeln bei dir und platziere sie regelmäßig, um das Spawnen von Mobs zu verhindern.
  3. Hüte dich vor Lava. Halte Blöcke in deiner Hotbar bereit, um Lava-Durchbrüche schnell abzudichten.
  4. Achte auf Geräusche. Die Geräusche von Zombies, Spinnen oder Skeletten können auf Höhlen in der Nähe hinweisen.
  5. Bau nicht den Block ab, auf dem du stehst.
  6. Wenn du das Zischen eines Creepers hörst oder einen siehst, zieh dich zurück und versperre den Weg oder bereite dich auf einen Kampf vor.
  7. Halte dir immer einen Fluchtweg bereit oder kenne deinen Ausweg.
  8. Bereite ein paar Schienen und eine Minenkarre vor, wenn du im Multiplayer spielst.

Diese Liste könnte noch länger sein. Oder auch kürzer. Es hängt alles von dir ab und davon, wie du das Minecraft Mining angehst. Letztendlich ist alles, was zählt, dass du einige Sicherheitsmaßnahmen ergreifst, um dich zu schützen.

mcblog-mining-gallery2.png

Beim Minecraft Mining geht es um Geduld, Vorbereitung und Erkundung. Je mehr du abbaust, desto vertrauter wirst du mit den Tiefen, einschließlich der Schätze (und Gefahren), die sie bergen. Ohne Minecraft Bergbau wäre das Spiel manchmal ziemlich langweilig. Wenn du durch schöne Biome wanderst oder dich mit Dorfbewohnern unterhältst, in der Hoffnung, den richtigen Gegenstand oder die richtigen Ressourcen zu finden, kommst du nicht sehr weit. Du musst selbst etwas Minecraft Mining betreiben. Und weißt du was? Das ist auf einem Minecraft Server von G-Portal durchaus möglich. Geh alleine oder mit Freunden auf Mining-Tour, was auch immer du machst: Viel Spaß beim Abbauen!