class="post-template-default single single-post postid-470 single-format-standard">

ARMA 3

Die Militärsimulation ARMA 3 von Bohemia Interactive ist vorallem in der Modding- und RP-Szene beliebt.

In unsererm Wiki findest du alles rund um das am 12. September 2013 erschienene Game.

Basis Serverkonfiguration

Backups erstellen

Mit deinem Server bei GPORTAL erhältst du die Möglichkeit Backups anzulegen. Du bekommst von uns kostenlosen Speicherplatz für das Sichern deiner Spielstände. 

Hinweis Bitte beachte, dass Backups nicht automatisch angelegt werden.

So legst du ein Backup über das Webinterface an:

  1. Logge dich über unsere Webseite ein
  2. Klicke im linken Menü auf Meine Server
  3. Wähle den gewünschten Server aus
  4. Klicke im linken Menü beim Punkt Administration auf Backup
  5. Klicke auf Backup erstellen
  6. Der Server stoppt für das Backup
  7. Nach der Backup Erstellung startet der Server automatisch neu

Wichtig Zwischen 19:00 Uhr und 21:00 Uhr kann kein Backup angelegt werden.

Erweiterte Serverkonfiguration

Wie benutze ich RCON?

  1. Lade dir das RCON Tool von armaholic.com herunter
  2. Entpacke das Tool auf deinem Rechner
  3. Öffne das Tool
  4. Klicke im Menü „Connect“ auf „Connect to
  5. Logge dich auf unser Webseite ein
  6. Wähle den gewünschten Gameserver aus
  7. Notiere dir IP & Port des Servers
  8. Navigiere im linken Menü zu „Basiseinstellungen
  9. Trage ein Adminpasswort ein
  10. Füge IP, Port (immer 2302) und Adminpasswort im RCON Tool ein
  11. Verbinde mit dem RCON Tool zu deinem Server

Ist die Verbindung erfolgreich, erhälst du im RCON Tool die Meldung „Rcon admin logged in„.

Wie installiere ich Mods?

  1. Lade einen Mod herunter
  2. Logge dich über unsere Webseite ein
  3. Klicke im linken Menü auf „Meine Server
  4. Wähle den gewünschten Server aus
  5. Notiere dir die FTP-Daten
  6. Stoppe den Server
  7. Verbinde mit einem FTP-Client zum FTP-Server
  8. Lade den Mod im Root-Verzeichnis hoch
  9. Navigiere im Webinterface Links zu „Inhalt“ -> „Mods
  10. Aktivere den Mod als „clientMod“ oder „serverMod
  11. Starte den Server neu

HinweiseModordner beginnen immer mit „@“. Der Ordnername darf keine Sonder- oder Leerzeichen enthalten.
Einige Mods bedürfen weiterer Schritte. Entnehme diese Informationen der Installationsanleitung welche den Mods in der Regel beiliegt.