Minecraft Update Caves and Cliffs

Minecraft Caves & Cliffs ist das neue Update für die Vanilla-Version von Minecraft. Es ist in zwei Updates geteilt und enthält eine große Reihe von Veränderungen.

Endlich ein neues Update: 1.17 und 1.18 kommen!

Minecraft-Spieler haben viele Jahre drauf gewartet, dass Mojang endlich eine neue Update-Version von der Grundversion von Minecraft (Vanilla) herausbringt. Im Oktober 2020 wurde während der Minecraft Live 2020 bekanntgegeben, dass im Folgejahr ein entsprechendes Update mit dem Namen Caves & Cliffs kommen würde. Daraufhin wurde bekannt, dass sich dieses Update in zwei Release-Datesaufteilen würde. Der erste Minecraft Update-Release im Frühsommer und das zweite in der Vorweihnachtszeit. Die Aufteilung hat mehrere Gründe, sowohl solche technischer (Größe und Umfang des Updates), als auch pandemiebedingter Natur. Zudem kommt der Wunsch von Mojang dazu, ein hochwertiges Update zu kreieren.

Daraus ergeben sich die Updates 1.17 (Frühsommer) und 1.18 (Vorweihnachtszeit).

Die beiden Updates sind somit die (Reihen-)Nachfolger des kleinen 1.16 Nether-Updates, jedoch nur rein numerisch. Für das Update 1.17 ist jetzt ein Veröffentlichungsdatum (für Java und Bedrock) bekannt: Der 8. Juni 2021!

Mit Caves & Cliffs macht die Entdeckung unter Tage noch mehr Spaß, denn du kannst neue Höhlen und Biome erforschen.

Wieso der Name „Caves & Cliffs“?

Der Name des Updates Caves & Cliffs bezieht sich auf neue Features in den Bereichen Höhlen und Berge. Der langjährige Wunsch der Minecraft Community nach verbesserten Höhlen wird damit endlich erfüllt. Die Spielzeit in den Minecraft Höhlen, in denen Erze abgebaut und die Minen-Welt erkundet werden kann, wird mit dem neuen Update 1.17 deutlich abwechslungsreicher. So soll es Seen in Höhlen und sogar unterirdische Wasserfälle geben. Neben Tropfsteinhöhlen kannst du auch Lush Caves entdecken. Auf der Minecon 2019 erzielte das Biom ‘Berge’ die meisten Voting-Stimmen zur Überarbeitung. Mit dem Update kommen also auch neue Erweiterungen in der Bergwelt, wo es viel zu entdecken gibt.

Caves and Cliffs Teil 1 (1.17) Update: Was erwartet Dich?

Teil 1 wird hauptsächlich Biome, Mobs und neue Materialien hervorbringen. Wir geben Dir einen ersten Einblick:

Tierwelt in Caves and Cliffs

Ziegen in den Bergen

Die wohl bekannteste Neuheit macht “Bäää”… Ziegen halten Einzug in die Minecraft-Welt. Wenn die Ziegen nicht gerade in den Bergen umher klettern, kauen sie genüsslich auf Klee herum. Da die gehörnten Sturköpfe recht aggressiv sein werden und jedem, der ihnen zu nahe kommt, eine Rammattacke verpassen, ist eines zu raten: Aufpassen!

In den Bergen kannst du auf Ziegen treffen – aber Vorsicht, die gehörnten Tiere sind aggressiv!

Ein neuer Wasserbewohner

Ein bekanntes Tier wird nun endgültig in Vanilla eingeführt: Der leuchtende Tintenfisch. Schon bekannt aus Minecraft Earth wird der leuchtende Kollege aus der Tiefsee nun auch in der normalen Welt von Minecraft umherstreifen. Die Unterwasserwesen verhalten sich wie normale Tintenfische und haben nur einen leichten Leuchteffekt. Besiegst du einen der besonderen Tintenfische, dann kannst du einen leuchtenden Tintenbeutel ergattern.

Süß, süßer, Axolotl

Noch ein eher ungewöhnliches Tier zieht in die Minecraft Welt ein: das Axolotl. Das kleine putzige Tierchen ist in „Lush Caves“ zu finden und kann z. B. mit dem Eimer gefangen und herausgefischt werden. Das Lurchtier kann sich auch tot stellen. Das Axolotl erscheint voraussichtlich in 5 Farben:

  • Pink 
  • Braun
  • Gelb
  • Blau
  • Grün
Mit dem Update kommen Axolotl in die Minecraft Welt.

Der Axolotl ist ein guter Begleiter auf extra langen Unterwasser-Erkundungstouren: Lässt Du gleich mehrere Lurche in Deiner Nähe frei, kämpfen sie an Deiner Seite. Verwöhne Deinen Amphibien-Begleiter nach einem erfolgreichen Kampf mit einem tropischen Fisch – und Dein Axolotl wird Dich lieben.

Ein neuer Mob kommt mit Minecraft Caves & Cliffs

Der Warden taucht auf – oder eben nicht. Denn diese Kreatur lebt in den dunkelsten Tiefen und kann auch nur dort angetroffen werden. Siehst Du den unheimlichen Mob, erkennst Du den Warden sofort. Da er blind ist, reagiert er sensibel auf Vibrationen und Geräusche und greift jedes Wesen an, das diese abgibt. Über die Skulk-Sensor-Blöcke auf den Köpfen können sie die feinen Veränderungen wahrnehmen. Dadurch greift der Warden alles an, was in seiner Nähe ist. 

Der Warden ist weiterhin sehr stark und durchdringt so ziemlich jede Rüstung mit einem Schlag. Er ist daher als Katastrophe zu bewerten und dringend zu vermeiden! Falls du doch in eine Konfrontation mit einem Warden gerätst hast du dennoch mit Schneebällen eine Chance ihn wegzulocken und so zu entkommen. 

Biome und Materialien

Der Amethyst wird eingeführt. Mit ein bisschen Glück findest Du den hübschen Quarzkristall in Höhlen. Dieses Quarz eignet sich hervorragend zur Herstellung von Ferngläsern (die ebenfalls neu sind in 1.17). So erkennst Du aus der Ferne, wo sich Schätze verbergen oder Gefahren lauern.

In unterirdischen Höhlen kannst du hübsche Quarze oder Amethyste finden.

Erzadern fließen nun durch die Welt. Das lässt das Herz eines jeden Minecraft Spielers höher schlagen, da es den Abbau von Erzen deutlich vereinfacht.

Dripleaves/Tropfblätter erleichtern das Durchqueren der Welt und können auch abgebaut werden.

Der Blitzableiter ist nun das Must-have für das Eigenheim. Blitze können somit sicher in die Erde abgeleitet werden und geben den eigenen vier Wände mehr Sicherheit. Mit Kupfer aus Kupfer-Erz kannst Du den Blitzableiter herstellen. Probiere aus, was sonst noch mit den Blitzableitern möglich ist. 

Pulverschnee gibt es nun auch in Minecraft Vanilla. Der superleichte Schnee ist zwar schön, aber auch tückisch, denn man kann darin einsinken. Dafür lässt er sich in einem Eimer abfüllen und woanders auskippen. Vielleicht eine neue Taktik, um Monster im Pulverschnee zu versenken?

Bundles/Bündel sind quasi kleine Säckchen, in denen mehrere Sachen auf einmal transportiert werden können (64 Stück pro Stapel).

Neue Tiere erwarten Dich – von niedlich bis gruselig ist eine Menge dabei!

Neue Blöcke in Caves & Cliffs 

Bisher sind drei neue Blöcke bekannt: 

  • Kupfererz
  • Sculk Sensor 
  • Stalaktiten und Stalagmiten 

Lang erwartet, nun im Update dabei: der Kupferblock! Kupfer als Baumaterial ist nun endlich vorhanden. Das Kupfer hat die besondere Eigenschaft, dass man ihm sein Alter (durch die Witterung der Zeit verändert sich seine Farbe) ansieht – mittlerweile nicht nur in der realen Welt, sondern auch in Minecraft. Für die Bau-Fans unter euch: Das Kupfer eignet sich auch prima als Dachverkleidung neuer Häuser.

Auch der Sculk Sensor ist neu, diese reagieren auf Bewegungen und versenden anschließend ein Redstone-Signal. Mit diesem neuen Skulk Sensor Block könnt ihr euren Ideenreichtum freien Lauf lassen und neue Erfindungen bauen, z. B. ein drahtloses Redstone-Signal. 

Die Höhlenforscher unter euch wird es erfreuen, neue Unterwelten mit Stalaktiten und Stalagmiten zu erkunden. Jedoch ist Vorsicht bei den fragilen Schönheiten geboten: Fällst Du auf einen der Steinskulpturen aus spitzen Blöcken, erleidest Du Fallschaden.

Caves and Cliffs Teil 2 (1.18) Update: Was erwartet mich?

Zum Teil 2 des Caves & Cliffs Updates können wir Dir noch nicht viel verraten. Erwartet werden wieder großen Veränderungen bezüglich der Landschaft, insbesondere die Berge und Höhlen.

Schau regelmäßig bei GPORTAL vorbei, um neueste Einblicke in das zweite Update 1.18 zu erhalten!

Wie wäre es, wenn Du zur Feier des Updates am 8. 6. mit Deinen Freunden auf Eurem Server die Höhlen erkundest und Ihr Euch anschließend einen Kuchen teilt?

Ähnliche Artikel